Direkt zum Seiteninhalt

Fremdsprachenwettbewerb 2022

Aktuelles > Juni 2022
Was für ein Auftakt! Zum ersten Mal haben eine Schülerin und ein Schüler des GamMa im Fach Latein am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teilgenommen. Julia Packeiser und Maximilian Stoltmann (beide 10c) erhielten Urkunden, die ihnen überdurchschnittliche Leistungen im Wettbewerb bescheinigten. Zusätzlich hat Julia sogar einen fantastischen 3. Landespreis errungen!

Unter widrigen Bedingungen haben sich die SchülerInnen unter Anleitung ihres Lateinlehrers Felix Dunker während ihrer Freistunden und Mittagspausen über mehrere Monate auf die anspruchsvollen Aufgaben des Wettbewerbs vorbereitet, die teils deutlich über die schulischen Anforderungen des Faches hinausgingen.

Nachdem sie bereits in ihren selbst produzierten Qualifikationsbeiträgen in Videoform, in denen sie berühmte Gestalten der antiken Sagenwelt zum Leben erweckten, ihre fundierten Kenntnisse der lateinischen Sprache bewiesen hatten, folgte am 20.01.2022 ein anspruchsvoller Wettbewerbstag, an dem Aufgaben in verschiedenen Bereichen zu absolvieren waren.

Nach dem lateinischen (!) Hörverstehen zeigten die SchülerInnen im Teil „Res et Verba“ ihr Sachwissen im Bereich der lateinischen Literatur, der Götterwelt und dem Bereich Sport in der Antike. Im Abschnitt „Vom Wort zum Bild“ mussten sie ihre Fähigkeiten im Bereich Formenkunde, Inschriften und Leseverstehen in Bild und Text unter Beweis stellen. Die abschließende Übersetzung eines adaptierten Textes aus den Noctes Atticae des Gellius rundete den Aufgabenkanon ab.

Das GamMa gratuliert stolz seinen beiden „Vorreitern“ zu ihren hervorragenden Leistungen. Mögen es nicht die letzten in diesem Wettbewerb bleiben!
Zurück zum Seiteninhalt